dima
  • BORG OBERNDORF

    NEUBAU BORG OBERNDORF, EU-WEITER WETTBEWERB 2014, 102 TEILNEHMER, NACHRÜCKER INFO Der Schulneubau ergänzt das bestehende Ensemble als neues, prägnantes Element. In seiner Formensprache wird die bestehende Typologie neu interpretiert und ein offener Dialog mit dem Gegenüber gesucht. Über das verbindende Element des gemeinsamen Turnsaals werden die Baukörper auf dem kürzesten Weg verknüpft. Aus der offenen Erdgeschosszone mit öffentlichen Nutzungen entwickelt sich um das Atrium eine übersichtliche, flexibel nutz- und gestaltbare Zone für Entspannung, Kommunikation und Lernen, die von den Klassen- und Unterrichtsräumen gefasst wird. TEAM Georg Pamperl, Paul mayr MIT HAUSTECHNIK Bauklimatik (Ernst Kainmüller)