dima
  • SBH SEEBAD HARD

    NEUBAU STRANDBAD HARD, 2-STUFIGER EU-WEITER WETTBEWERB 2014 INFO Die neuen Freiräume verbinden die bestehenden Landschaftsräume, dabei schließen die neuen Bereiche am Hafenplatz und Hafenpark die Lücke in der grünen Spange. Die Funktionen des Strandbades werden in drei möglichst schlanken Baukörpern untergebracht die der Ausrichtung der Halbinsel entsprechend orientiert und gegliedert sind. Das Restaurant ist dem zentralen Hafenplatz zugeordnet und wird von Baumpflanzungen und Grünflächen gerahmt. Die drei Baukörper sind auf mehreren Ebenen begeh- und erlebbar, großzügige transluzente Flugdächer überspannen die zwischen den Baukörpern entstehenden Freibereiche und schaffen überdachte Treffpunkte. TEAM Georg Pamperl, Paul Mayr MIT Korbwurf (Korbinian Lechner, Landschaftsarchitektur)