dima
  • FLM GLENLEITHEN

    NEUBAU BESUCHERZENTRUM FREILICHTMUSEUM GLENLEITHEN, EU-WEITER WETTBEWERB 2013 INFO Als Reaktion der umgebenden Topografie und Bebauung entwickelt sich die Lage und Formensprache des Eingangsgebäudes, die Differenzierung des massiven Sockels vom aufgesetzten Obergeschoss in Holzbauweise zitiert die historischen Bauernhöfe des Museums. Das Foyer liegt als durchlässiger Bereich unter einem auskragenden Vordach, das die Besucher empfängt, auf diesem Sockel liegt das Museumsrestaurant. Beide Bereiche sind auf verschiedenen Ebenen verbunden und durch die Geländeausbildung jeweils barrierefrei erschlossen. TEAM Georg Pamperl, Paul Mayr