dima
  • SFZ HALL IN TIROL

    NEUBAU FORSCHUNGS- UND SAMMLUNGSZENTRUM HALL IN TIROL, EU-WEITER WETTBEWERB 2013 INFO Der Quadratische, flache Baukörper ist als solitär in die umgebende Landschaft integriert. Die klare Kubatur des Gebäudes wird durch Betonung des Eingangsbereichs und Ausnehmung von Innenhöfen akzentuiert. Bezugnehmend auf die Textur der historischen Bebauung in Hall ist der Baukörper als monolithischer „Steinquader“ mit Einschnitten gedacht. Das prägnante Bergmassiv als Kulisse bietet den Rahmen für die bewusst reduzierte und möglichst klare Formensprache. TEAM Georg Pamperl, Paul mayr